sauvignon blanc malborough

Sauvignon Blanc – Malborough 2016 (Cellar Selection) vom Weingut Villa Maria (NZ)

in Weine

Bewertung

Geruch
8.5/10
Geschmack
8/10
Preis-Leistung
7/10
Gesamtbewertung
7.8/10

Langes Osterwochenende und endlich kommen in Deutschland mal wieder ein paar Sonnenstrahlen zum Vorschein. Der richtige Zeitpunkt also, um sich dem Sauvignon Blanc (Cellar Selection) von dem Weingut Villa Maria aus Neuseeland zu widmen. Sauvignon Blanc gehört zu Sonnentagen wie Käse zum Wein, denn kaum ein anderer Wein verkörpert so viel Sommergefühl wie ein kaltes Glas Sauvignon Blanc es tut. In dem deutschen Weinalltag sprechen wir von Sauvignon Blanc meistens als frischer, fruchtiger Wein, der nicht selten eine Kiwi oder ähnliche Kreaturen auf dem Etikett trägt und aus den Backpackregionen der jüngeren Generationen stammt. Dabei vergessen wir des Öfteren, dass die Rebsorte ihren eigentlichen Ursprung bei unseren Nachbarn in Frankreich – genauer gesagt im Loiretal – hat. Und auch genau von dort kommen angeblich die weltbesten Sauvignon Blancs (Sancerre, Pouilly-Fumé), wobei sich auch Vertreter der Sorte aus Neuseeland mittlerweile zur Weltspitze zählen können. Doch genug gefaselt – der Wein heute im Glas ist ein Vertreter der neuen Welt und kommt aus Marlborough also dem Norden der Südinsel von Neuseeland.

sauvignon blanc malborough kapsel

Die Grundstimmung ist wie erwartet und erfüllt definitiv das Klischee eines Sauvignon Blancs aus Neuseeland: frisch, tropisch fruchtig, sommerhaft. Allerdings merkt man schon beim ersten riechen, dass sich hier ein anderes Kaliber als die bekannten Vertreter aus dem Lebensmitteleinzelhandel handelt. Der Geruch ist sehr aromatisch, es springen einem förmlich exotische Früchte in die Nase – Kiwi, Passionsfrucht, Stachelbeere – ein ganzer Obstsalat an Gerüchen – aber auch kräutrige Noten blitzen durch und ein leichter Duft von Eukalyptus. Man ist gedanklich direkt im Urlaub, am Strand, unter Palmen, ein Strohhut auf dem Kopf und in der einen Hand ein Glas Sauvignon Blanc und in der anderen ein gutes Buch oder der vollgepackte Kindle – je nach Generation.

Im Mund ist der Wein sehr fruchtig und intensiv mit einer mittel-kräftigen Säure. Er hat ein saftiges Mundgefühl und einen anhaltenden Geschmack im Mund. Gleichzeitig hat er ein ganz leichtes Gefühl von Vanille und einer geschmeidigen Konsistenz, die dem Wein etwas mehr Körper gibt ihm gut zu Gesicht steht.

Fazit

Alles in allem ist der Sauvignon Blanc von Villa Maria ist ein respektabler Vertreter seiner Natur. Sicherlich ein Wein, der direkt Sommergefühle erzeugt und bei keiner guten Gartenparty fehlen darf. Er ist typisch neue Welt und – nicht falsch verstehen – ein guter Sommerwein für Fortgeschrittene. Ein Wein, den ich in geselliger Runde auf jeden Fall immer wieder gerne auf machen würde – für den richtigen Tiefgang fehlen ihm allerdings etwas mehr Ecken und Kanten – sprich Individualität für meinen persönlichen Geschmack.

Wenn ihr den Sauvignon Blanc selber probieren wollt, könnt ihr ihn zum Beispiel in der Neuseeland Weinboutique bestellen > Link zum Shop

sauvignon blanc malborough kapsel rücketikett