Hundertgulden Knewitz

Riesling Appenheimer Hundertgulden 2016 – Weingut Knewitz

in Weine

Bewertung

Geruch
9.0/10
Geschmack
9.5/10
Preis-Leistung
9.0/10
Gesamtbewertung
9.2/10

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich bei dem Hundertgulden etwas voreingenommen bin. Schon vor 4 Jahren habe ich auf dem Weingut den Wein aus dieser besonderen Lage probiert und er ist mir schon damals in sehr positiver Erinnerung geblieben. Das Weingut Knewitz aus Rheinhessen hat generell eine tolle Entwicklung über die letzten Jahre genommen. Neben ihren geilen Weinen sind die Jungs auch noch richtig sympathisch. Von daher gehören sie mit Sicherheit zu meinen Lieblingsweingütern und wir werden in Zukunft mit Sicherheit noch öfter über sie berichten. Jetzt aber erst einmal zu dem Wein:

weingut knewitz rheinhessen

Der Wein im genaueren Visier

In der Nase spürt man direkt die Intensität der Frucht. Mich erinnert es direkt an reife, getrocknete Aprikosen und Birne. Gleichzeitig hat man aber auch eine leichte Kräutrigkeit (ist das ein normales Wort?!) und eine gewisse Mineralik, die die reife Frucht sehr gut ausbalanciert und nicht überreif wirken lässt.

Im Mund merkt man direkt, dass das ein wahnsinnig dichter Wein ist. Beim ersten Schluck kam mir der Wein noch etwas verschlossen vor (> ist ja auch noch sehr jung), aber nachdem ich dem Wein etwas Luft gegeben habe, öffnete er sich langsam und bleibt durch seinen intensiven Geschmack unheimlich lange am Gaumen. Die doch auch präsente Säure und die Mineralik balancieren am Gaumen diesen Wein unheimlich gut aus. Gerade bei so dichten Weinen ist es meiner Meinung nach unheimlich wichtig, dass sie nicht zu überladen und einen mit reinen Kraft umhauen. Das ist hier auf jeden Fall wunderbar gelöst. Das Ganze wird harmonisch umrahmt von einer unheimlich schönen Struktur, welche sicherlich auch durch die Reife im großen Holz, erzielt wurde. Der Wein wirkt frisch und komplex zur gleichen Zeit und trotzdem nicht überfordernd. Einfach nur toll!

knewitz appenheimer hundertgulden

Fazit

Alles in allem ist dieser Wein einer der besten Rieslinge, die ich dieses Jahr bisher getrunken habe. Gerade auch weil er eine unheimlich gute Kombination aus Qualität, Komplexität aber auch Trinkfluss hat. Oftmals sind derart hochwertige Weine in ihrem jungen Alter noch sehr verschlossen und müssen Ihre Balance erst noch finden. Diesen Wein aber kann man sowohl jetzt (dann aber auf jeden Fall Luft geben und karaffieren) genießen als auch sicherlich noch einige Jahre in den Keller legen.

Mir macht der Wein unheimlich viel Spaß und das Ganze für einen Preis von „nur“ 25€ ab Hof. Klar sind 25€ viel Geld für eine Flasche Wein, aber im Vergleich zu ähnlichen Qualitäten ist das auf jeden Fall ein sehr fairer Preis. Von mir gibt es eine absolute Kauf- und Trinkempfehlung. Ich bin begeistert und widme mich jetzt dem Rest der Flasche.

Wenn ihr den Riesling Hundertgulden selber probieren wollt, könnt ihr ihn zum Beispiel bei weinfurore.de bestellen: Link zum Shop