Trilogia Rotwein

Griechischer Rotwein Trilogia 2012

in Weine

Bewertung

Geruch
8.0/10
Geschmack
8.2/10
Preis-Leistung
7.0/10
Gesamtbewertung
7.7/10

Bei griechischem Rotwein denke ich sofort an Imiglykos, lieblichen Wein und an 2 Liter Flaschen. Folglich war ich etwas skeptisch, als ich diesen Rotwein zum Probieren erhalten habe. Der Trilogia von Christos Kokkalis stammt vom Westpeloponnes. Der Winzer, gebürtiger Grieche, ist in jungen Jahren nach Deutschland ausgewandert, wo er als Apotheker gearbeitet hat. Die Liebe zum Wein und zu seinem Heimatland hat ihn schließlich wieder nach Griechenland gebracht, wo er es sich zur Herausforderung gemacht hat das Vorurteil über griechische Weine zu belegen.

Der verkostete Trilogia ist aus dem Jahrgang 2012 und besteht zu 100% aus Cabernet Sauvignon. Leider ist dieser Wein sehr schwer online zu erhalten. Er liegt bei einem Preis um die 30 Euro.

Griechischer Wein – fernab von Herkömmlich

Schon beim Einschenken in’s Glas merkt man, dass im Trilogia Power steckt. Der Wein ist dunkel Rot, schon fast farblich wie schwarze Johannisbeeren. Er wirkt dicht und gehaltvoll beim Schwenken.

In der Nase ist dieser griechische Wein kräftig mit vollen Aromen von dunklen Beeren. Auch hier findet sich die schwarze Johannisbeere wieder. Hinzu kommen Noten von Lakritz und Veilchen sowie grüne Paprika und fleischiges Aroma.

Trilogia Griechenland

Auf dem Gaumen ist der Wein sehr dicht. Die Tannine sind stark, allerdings nicht zu aufdringlich. Wie auch schon in der Nase ist auf dem Gaumen die grüne Paprika herauszuschmecken. Schwarze Johannisbeere und Röstaromen paaren sich mit Tabaknoten. Diese verleihen dem Wein einen kräftigen Charakter, der jedoch sehr angenehm durch subtile beerige Aromen abgerundet wird.

Der Trilogia hat, wie ich finde, zum teil Facetten eines französischen Weines. Er ist kräftig und elegant mit der Power griechischer, sonnengereifter Trauben. Meine Empfehlung zu diesem griechischen Rotwein ist zum einen ein Fleischgericht mit Hirsch und Maronen oder eine schöne kräftige Tomatensuppe.

Trilogia Flasche

Fazit

Alles in allem überrascht der Trilogia mit seinem facettenreichen Geschmack auf dem Gaumen und hebt sich deutlich von sonstigen, bekannteren griechischen Weinen ab. Schade, dass der Wein so schwer zu bekommen ist!