Wir haben den Poggio Valente Riserva 2008 geschenkt bekommen, daher waren wir sehr gespannt als wir ihn geöffnet haben. Der Wein stammt aus Grossete in der Toskana aus dem Hause Fattoria Le Pupille. Die gute Nachricht: man kann den Wein online z.B. bei Hawesko für 23,90€ kaufen.

Der Rotwein besteht zu 5% aus Merlot und 95% Sangiovese und hat einen Alkoholgehalt von 14% vol. Er wurde ca. 15 Monate im Barriquefass ausgebaut. Im Glas ist der Wein dunkel lilafarben mit orangenen Rändern – einem klaren Anzeichen eines gereifteren Jahrgangs.

Poggio Valente: kraftvoller Rotwein mit besonderen Geschmacksfacetten

Unsere Erwartung an den Wein war hoch, denn hofften die Sonne der Toskana aus dem Poggio Valente herausschmecken zu können.

In der Nase konnten lassen sich kurz nach dem Öffnen der Flasche vorwiegend Fleischaromen erkennen. Bei weiterem Schwenken des Glases treten jedoch vielschichtigere Nuancen von Kirsche und Lavendel zum Vorschein. Lässt man den Poggio Valente einige Zeit im Glas, so werden würzige Pfeffernoten freigesetzt, die dem Wein seine Besonderheit verleihen.

Auf dem Gaumen ist der Wein sehr würzig und besitzt prägnante, jedoch ausgewogene Tannine. Es lassen sich kräftige Tabak und Röstaromen herausschmecken, wobei im Abgang angenehm elegante Kirschnoten auftreten. Dazu paart sich ein Hauch von schwarzem Pfeffer, der beim Abgang eine subtile Schärfe auf dem Gaumen hinterlässt.

Poggio valente 2008

Der Poggio Valente ist ein kräftiger und eleganter Wein aus der Toskana mit fülligem Körper. Er hat uns besonders durch die elegante Kombination der Geschmacksfarben und der Schärfe fasziniert. Die vielschichtigen Geschmacksnuancen spiegeln die Kraft der Sonne Italiens wieder und kreieren Urlaubsfeeling auf dem Gaumen. Wir haben den Wein sehr genossen und empfehlen ihn entweder pur zu genießen oder als Begleiter zu einem fruchtigen Tomatenrisotto oder original italienischer Strozzapreti mit Sugo vom Ochsenschwanz.

Poggio valente 2008